kontakt

Wirecard stellt wichtige Frontend-Checkout-Pages zum 31.8. ein 

In E-Shops, die diese Services nutzen, wären dann ohne Anpassungen keine Zahlungen mehr möglich 

Frankfurt, 27.08.2020: Der Payment Provider Wirecard stellt bis zum Ende des Monats die folgenden Services ein:  Wirecard Checkout Page (WCP), Wirecard Checkout Seamless (WCS), Wirecard Checkout Enterprise (WCE), Toolkit, Wirecard Checkout Automated, Terminal (WCT), Wirecard Payment Center (WPC). Die oben genannten Frontend-Funktionen werden in vielen E-Shops zur Kreditkarten-Autorisierung verwendet.

In E-Shops, die diese Services nutzen, wären dann ohne Anpassungen keine Zahlungen mehr möglich. Wer weiterhin Wirecard nutzen möchte, muss zur neuen Plattformlösung des Payment Providers wechseln. Das bedeutet die neuen Wirecard-Lösungen integrieren oder die Shop Extensions aktualisieren. Weitere Infos finden Sie hier.  

Sie haben keine Zeit für Anpassungen wie im Fall Wirecard oder von PSD2-Änderungen?

Dann nutzen Sie die sofort verfügbare Frontend-Check-Out-Page des dsb Payment Widgets. Die Seite wird mit minimalem Aufwand im E-Shop integriert. Einmal implementiert können Sie jederzeit Zahlarten ergänzen, Zahlarten ändern oder den Payment Provider wechseln.

So schonen Sie Ihre Nerven, verhindern stressige Anpassungen und permanente Software-Updates.

Einmal eingebunden bietet das dsb Payment Widget Ihnen maximale Flexibilität und steht für zukunftssichere Zahlprozesse.

Interessiert, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf, oder Ihre E-Mail!

Zurück zur Übersicht